Kurze Informationen über europäische Länder

Europa ist einer der 7 Kontinente der Welt. Seine Fläche beträgt etwa 10 Millionen km² und seine Bevölkerung beträgt etwa 730 Millionen Menschen. Insgesamt gibt es in Europa 64 Länder. Davon sind 6 nicht anerkannte, 8 abhängige und 50 unabhängige Staaten. Es gibt 28 Staaten in der Europäischen Union und 25 Staaten in der NATO. Insgesamt gehören dem Europarat 47 Länder an. Nach diesen allgemeinen Informationen werden wir kurze Informationen über europäische Länder geben . Lasst uns beginnen!

1. Rumänien

• Die Karpaten und die Siebenbürgischen Alpen liegen im zentralen Teil des Landes. Der Süden ist schlicht.
• Der wichtigste Fluss ist die Donau.
• Im ganzen Land herrscht kontinentales Klima. Die Schwarzmeerküste ist gemäßigt.
• Der wichtigste Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft und Viehzucht.
• Unterirdische Ressourcen sind reichlich vorhanden. Erdöl, Erdgas und Eisen sind die wichtigsten Mineralien.
• Der Tourismus hat sich entwickelt und ist auf einem Niveau, um das Außenhandelsdefizit zu schließen.
• Der Schienenverkehr ist weiter entwickelt als der Straßenverkehr.

2. Luxemburg

• Es besteht aus Plateaugebieten.
• Das Land hat im Allgemeinen ein kontinentales Klima.
• Das Bevölkerungswachstum ist gering. Ausländer machen die Hälfte der Bevölkerung aus.
• In der Landwirtschaft werden moderne Methoden eingesetzt.
• Gemessen am Pro-Kopf-Einkommen ist es eines der reichsten Länder der Welt.
• Es deckt seinen gesamten Energiebedarf von außen.

3. Belgien

• Es besteht im Allgemeinen aus Plateaugebieten.
• Der größte Teil des Landes hat ein gemäßigtes ozeanisches Klima.
• Die Hälfte der Ländereien sind für die Landwirtschaft geeignet und es werden moderne Methoden angewendet.
• Der Viehbestand hat sich entwickelt.
• Es ist arm an unterirdischen Ressourcen, aber seine Industrie ist entwickelt.
• Die Bevölkerungsdichte ist hoch und 97 % von ihnen leben in Städten. Es ist die Hauptstadt der Europäischen Gemeinschaft.

4. Österreich

• Der größte Teil des Landes ist mit alpinen Bergen bedeckt.
• Sein Norden ist Ebene und Hochebene. Bedeutende Ebenen sind die Böhmische Hochebene und die Donauebene.
• Donau, Drau und Mur sind wichtige Flüsse. Es gibt auch viele Gletscherseen im Land.
• Das Land hat ein kontinentales Klima. Es ist sehr waldreich.
• Die Bevölkerungsdichte ist hoch, aber das Bevölkerungswachstum ist gering.
• Landwirtschaft und Viehzucht haben sich entwickelt. Es wird intensive Landwirtschaft betrieben.
• Seine Industrie hat sich entwickelt. Es ist arm an unterirdischen Ressourcen.
• Der Tourismus, insbesondere der Wintertourismus, hat sich entwickelt.

5. Ungarn

• Die meisten seiner Ländereien sind Ebenen.
• Die Flüsse Balaton und Donau Vetisa sind wichtige Wasserressourcen.
• Kontinentales Klima ist zu sehen.
• Da die Landschaftsformen eben sind, gibt es viele landwirtschaftliche Flächen. Die Viehzucht wird entwickelt.
• Seine Industrie hat sich entwickelt. Unterirdische Ressourcen sind unzureichend.
• Das Bevölkerungswachstum ist gering.
• Der Tourismus hat sich entwickelt.
• Der Transport hat sich verbessert. Durch dieses Land führen die Straßen, die den Balkan mit Westeuropa verbinden.
• Die Beziehungen zur Türkei haben sich in den letzten Jahren verbessert.

6. Deutschland

• Der Norden des Landes ist flach, der mittlere Teil gebirgig und der Süden ein Plateau.
• Elbe, Donau, Weser und Rhein sind die größten Flüsse.
• Im Norden des Landes herrscht ein gemäßigtes ozeanisches Klima und im Süden ein kontinentales Klima.
• Seine Industrie ist sehr entwickelt. Es ist das zweitgrößte der Welt im Außenhandel nach den USA.
• Es ist einer der größten Automobilhersteller der Welt.
• Land-, Vieh- und Forstwirtschaft sind sehr entwickelt.
• Stein- und Braunkohle sind die wichtigsten Rohstoffe unter Tage.
• Es ist das bevölkerungsreichste Land in Europa. Es ist das Land mit der höchsten türkischen Bevölkerung.
• Es steht an erster Stelle im Außenhandel, den die Türkei am meisten leistet.

7. Tschechische Republik

• Im Westen des Landes gibt es die Böhmische Hochebene und im Osten die Mährische Tiefebene.
• Elbe, Vitava und Morava sind wichtige Flüsse.
• Kontinentales Klima ist zu sehen. Es ist reich an Wald.
• Unterirdische Ressourcen sind knapp, aber die Industrie ist entwickelt.
• Sie leistet einen wesentlichen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit in der Land-, Vieh- und Forstwirtschaft.
• 1992 die Slowakei verlassen. Sein früherer Name ist Tschechoslowakei.

8. Slowakei

• Karsal-Klima ist zu sehen. Wälder nehmen eine große Fläche ein.
• Die Industrie ist unterentwickelt. Die Wirtschaft basiert auf Landwirtschaft und Viehzucht.
• Die Beziehungen zur Türkei haben sich nach 1992 entwickelt.
• Es stammt aus den Ländern der ehemaligen Tschechoslowakei. Das meiste ist bergig.

9. Finnland

• Es liegt im Osten der skandinavischen Halbinsel. Landschaftsformen sind eben, Ebenen nehmen eine große Fläche ein.
• Auch als Land der Seen bekannt. 10 % seines Territoriums sind von Seen bedeckt.
• Das Abschmelzen der Gletscher im Land verursacht einen epirogenen Anstieg.
• Es ist reich an Wäldern.
• Die Bevölkerung konzentriert sich auf den Süden des Landes. Das Bevölkerungswachstum ist gering.
• Es wird intensive Landwirtschaft betrieben. Vieh- und Forstwirtschaft entwickelten sich.
• Die Tourismuseinnahmen sind in dem rohstoffarmen Land recht hoch.

10. Frankreich

• Der größte Teil seines Landes besteht aus Ebenen, niedrigen Hügeln und Hochebenen.
• Masf Central umfasst die Pyrenäen, die Alpen und das Juragebirge.
• Der Mont Blanc, der höchste Punkt Europas, befindet sich in diesem Land.
• Es ist reich an Flüssen. Seine, Rhone, Loire und Garonne sind wichtige Ströme.
• Die Klimavielfalt ist hoch. Ozeanisches Klima an den Meeresküsten Mediterranes Klima an den Mittelmeerküsten Kontinentales Klima im Landesinneren.
• Das Bevölkerungswachstum ist gering. Die Bevölkerungsverteilung ist ungleichmäßig.
• Landwirtschaft und Viehzucht haben sich entwickelt. Die landwirtschaftlichen Flächen sind groß und die landwirtschaftliche Produktion hoch. Es ist das einzige Land mit autarker landwirtschaftlicher Produktion. Es deckt 25 % des landwirtschaftlichen Bedarfs der EU.
• Es ist arm an unterirdischen Ressourcen. Die Aluminium- und Eisenproduktion ist hoch.
• Seine Industrie ist sehr entwickelt. Es ist das vierte in der Welt. Die Industrie nutzt Kernenergie (70 %).
• Der Tourismus hat sich entwickelt. Im Tourismus liegt es weltweit an dritter Stelle.
• Im Außenhandel der Türkei nimmt es den fünften Platz ein. 1. im Wein.

11. Niederlande

• 20 % des Landes mit sehr niedriger Durchschnittshöhe liegen unter dem Meeresspiegel.
• Rhein und Maas sind wichtige Flüsse. Mündungen sind in den Mundwerkzeugen zu sehen.
• Aufgrund der Warmwasserströmung des Golfstroms wird ein gemäßigtes ozeanisches Klima beobachtet.
• Landwirtschaft und Viehzucht im Land sind sehr entwickelt. Es wird intensive Landwirtschaft betrieben. Die Niederlande sind berühmt für ihre Kühe.
• Es ist eines der führenden Länder in der Blumenproduktion.
• Es ist arm an unterirdischen Ressourcen. Industrie und Gewerbe entwickelten sich.
• Der Transport erfolgt auf den Flüssen. Das Verkehrsnetz wird ausgebaut.

12. Dänemark

• Besteht aus der Halbinsel Jutlant und etwa 500 Inseln sowie der Insel Grönland.
• Seine Böden sind völlig flach. Es besteht aus Ebenen.
• Das Land hat ein gemäßigtes ozeanisches Klima und Niederschläge sind hoch.
• Seine Ländereien sind für die Landwirtschaft geeignet. Es wird intensive Landwirtschaft betrieben.
• Viehzucht und Fischerei sind sehr entwickelt.
• Das Bevölkerungswachstum ist gering. Die Bevölkerung lebt überwiegend in Städten.
• Seine Industrie ist entwickelt und seine unterirdischen Ressourcen sind begrenzt.

13. Italien

• Italien, auch Apenninenhalbinsel genannt: besteht aus Sizilien, Sardinien und etwa 200 Inseln.
• Die Alpen im Norden und die Poebene liegen im Süden des Apenningebirges.
• Ätna und Vesuv sind die wichtigsten Vulkanberge Europas.
• Kontinentales Klima herrscht im Norden des Landes und mediterranes Klima auf der Halbinsel.
• Die Landwirtschaft ist wichtig im Land. Es ist das größte Reis produzierende Land in Europa
• Viehzucht und Weinbau werden entwickelt. Es steht an dritter Stelle im Außenhandel der Türkei.
• Es ist arm an unterirdischen Ressourcen.
• Automobil-, Textil- und Lebensmittelindustrie haben sich entwickelt. Es ist eines der führenden Industrieländer der Welt.
• Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle. Es belegt den 2. Platz bei Trauben und Haselnüssen.

14. Spanien

• Es befindet sich auf der iberischen Halbinsel. Es hat Küsten am Mittelmeer und am Atlantik.
• Der zentrale Teil des Landes ist ein Plateau und wird von den Pyrenäen, Iberischen und Betik-Bergen umgeben.
• Ozean im Norden, Mittelmeer im Süden und Osten, kontinentales Klima im Landesinneren.
• Die Landwirtschaft leistet einen großen Beitrag zur Wirtschaft. Es ist ein wichtiges Land der Welt für Oliven, Zitrusfrüchte und Trauben.
• Es ist reich an unterirdischen Ressourcen.
• Tourismuseinnahmen bilden die Grundlage seiner Wirtschaft. Es ist eines der führenden Länder der Welt auf diesem Gebiet.
• Seine Industrie entwickelt sich. Die Automobil-, Eisen- und Stahl-, Lebensmittel- und Textilindustrie haben sich entwickelt.
• Die Bevölkerung des Landes konzentriert sich hauptsächlich auf die Küsten.

15. Portugal

• Es befindet sich auf der iberischen Halbinsel.
• Das Land ist mit Ebenen und Hochebenen bedeckt. Tajo und Sado sind wichtige Ströme.
• Das Land hat ein gemäßigtes ozeanisches Klima im Norden, das Mittelmeer im Süden und ein kontinentales Klima im Landesinneren.
• Seine Industrie ist nicht weit genug entwickelt. Landwirtschaft und Viehzucht sind die wichtigsten Wirtschaftszweige.
• Der Tourismus leistet einen großen Beitrag zur Wirtschaft des Landes.
• Die Bevölkerung konzentriert sich hauptsächlich auf die Küsten und Ebenen.
• Es ist arm an unterirdischen Ressourcen.

16. Schweden

• Auf der skandinavischen Halbinsel gelegen.
• Skandinavische Berge befinden sich im Westen des Landes. Der Osten ist schlicht.
• Gletscher haben einen großen Einfluss auf die Gestaltung des Landes.
• Es hat ein reiches Flussnetz. Es hat ein hohes Wasserkraftpotential.
• Im Norden des Landes herrscht ein raues Kontinentalklima und im Süden ein gemäßigtes Kontinentalklima.
• Mehr als die Hälfte des Landes ist bewaldet. Seine Industrie ist sehr entwickelt.
• Der Großteil der Bevölkerung konzentriert sich im Süden.
• Intensive Landwirtschaft hat sich entwickelt. Landwirtschaftliche Flächen sind knapp. Fischerei und Forstwirtschaft werden entwickelt.
• Es ist der größte Eisenproduzent in Europa. Es ist reich an natürlichen Ressourcen.

17. Norwegen

• Es liegt im Westen der skandinavischen Halbinsel.
• Ein großer Teil des Landes ist von den skandinavischen Bergen bedeckt. Fjorde sind weit verbreitet.
• Es ist das erste in Europa mit Wasserkraftpotenzial.
• Das Land hat ein gemäßigtes ozeanisches Klima im Süden und ein raues kontinentales Klima im Norden.
• Die Bevölkerung konzentriert sich auf den Süden des Landes. Das Bevölkerungswachstum ist gering.
• Seine Wirtschaft basiert auf Fischerei, Schifffahrt und Forstwirtschaft.
• Die Landwirtschaft ist unterentwickelt. Die Milchwirtschaft hat sich entwickelt.
• Es ist führend in der weltweiten Fischproduktion.
• Unterirdische Ressourcen sind reich. Erdöl und Erdgas sind die führenden Exporteure.
• Die Tourismuseinnahmen sind auch in Norwegen hoch, das eine sehr entwickelte Industrie hat.

18. Schweiz

• Landschaftsformen sind gebirgig. Alpen und Juragebirge sind wichtige Berge des Landes.
• Es ist reich an Seen. Die größten Seen sind Leman, Zürich und Konstanz.
• Rhein und Rhone sind die wichtigsten Flüsse.
• Im Allgemeinen ist kontinentales Klima zu sehen. Die Winter sind lang und hart.
• Waldbedeckung ist reich. Der Wintertourismus hat sich entwickelt.
• Die Bevölkerungsdichte ist hoch, aber das Bevölkerungswachstum ist gering.
• Landwirtschaftliche Flächen sind sehr wenige. Weite Weiden sorgten für die Entwicklung der Viehzucht.
• Seine Industrie hat sich entwickelt. Tourismus, Bankwesen und Transport tragen stark zur Wirtschaft bei.
• Schweizer Uhren und Pralinen sind weltberühmt.
• Es ist aufgrund seiner finanziellen und politischen Stabilität zum Zentrum des Weltgeldmarktes geworden.
• Das Verkehrsnetz wird ausgebaut. Obwohl es keine Küste zum Meer hat, hat sich der Seehandel entwickelt.

19. Ukraine

• Das Land besteht im Allgemeinen aus Hochebenen. Wichtige Berge der Karpaten und der Krim.
• Die wichtigsten Flüsse sind der Dnjepr und der Dnister.
• Im ganzen Land herrscht kontinentales Klima.
• Die Landwirtschaft ist die wichtigste Einnahmequelle. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Zuckerrüben, Gerste und Sonnenblumen.
• Chernosium-Böden bedecken eine große Fläche des Landes.
• Es ist ein Land, das reich an unterirdischen Ressourcen ist.
• Die Industrie hat sich entwickelt.
• Der Transport erfolgt in der Regel per Bahn.

20. Irland

• Es ist ein Inselstaat im westlichsten Teil Europas.
• Es ist die Heimat von 2 Ländern, Nordirland und der Republik Irland.
• In Irland herrscht ein kühles und warmes ozeanisches Klima vor.
• Die Winter sind mild und feucht, während die Sommer kühl und bewölkt sind.
• Landwirtschaft und Viehzucht sind eine der Lebensgrundlagen in Irland.
• Die Hauptsektoren des Landes sind Lebensmittel, Baumaterialien, Textilien, Bekleidung, Chemie, Tabak und Elektromaterialien.
• Der Großteil des irischen Landes besteht aus Wiesen und Weiden. Es gibt kaum Wald.
• Irland beherbergt die Firmengesellschaften von IT-Unternehmen in Europa.

21. England

• Schottland ist ein Land, das aus Wales, England und Nordirland besteht.
• Die nördlichen und zentralen Teile des Landes sind gebirgig und der Süden ist flach. Es ist im Allgemeinen ein raues Land.
• Das Land hat ein gemäßigtes ozeanisches Klima mit der Wirkung von Westwinden.
• Die Bevölkerungsdichte ist hoch, das Bevölkerungswachstum ist gering.
• Landwirtschaft und Viehzucht haben sich entwickelt. Dabei kommen moderne Methoden zum Einsatz.
• Es steht weltweit an erster Stelle in der Fischerei.
• Die wichtigsten untertägigen Ressourcen sind Steinkohle und Eisen.
• Seine Industrie ist sehr entwickelt.
• Es ist eines der Länder, mit denen die Türkei den größten Außenhandel unterhält.

EK İŞLER VE YURT DIŞI İLE İLGİLİ İLANLAR İÇİN MUTLAKA UĞRAYIN

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.

Başa dön tuşu